Der Blog über Kunst und Inspiration

Dynamik der Farbfelder

Dynamik der Farbfelder

oder

Begegnung mit dem Ich

 

Manuela Mordhorst, Bild 1 aus der Werkserie "Sommerstrukturen", 7/2015, Acrylmischtechnik auf Marmormehl-Sumpfkalk, Pigmenten, Beizen, Hartwachs, Format 62cm x 92cm x 2,5cm, (c) Manuela Mordhorst

Manuela Mordhorst, Bild 1 aus der Werkserie „Sommerstrukturen“, 7/2015, Acrylmischtechnik auf Marmormehl-Sumpfkalk, Pigmenten, Beizen, Hartwachs, Format 62cm x 92cm x 2,5cm, (c) Manuela Mordhorst

Die Augen erfassen die Bildfläche. Sie wandern von unten nach oben. Sie nehmen den warmen gebrannten Umbraton im unteren Bildteil wahr und das strahlende Gelb-Orange darüber, weiter die getrübten Töne aus Sepiabraun mit wellenartigen Wiederholungen der warmen Erdfarbe vom unteren Bildrand und das Gelb-Orange mit Konturen eines dunklen Brauntons, das sich nach oben von den pastellfarbenen, stark aufgehellten Umbratons hart abgrenzt. Oberflächlich ruhig angelegte, waagerechte Farbschichten sind zu erkennen, aufplatzende, dürstende Oberflächen, ebenso verschiedene Farbnuancen, die nach oben in die verblasste Farbschicht streben. Die Dynamik der Farbfelder entsteht aus dem Qualitätskontrast der Farben sowie durch die belebten Farbstrukturen. Hier das Aufplatzen der Oberfläche durch den pastosen Farbauftrag und als Folge des gewählten Materials, farbliche Pointierungen und die immer wieder übereinander gelegten Ebenen von Farbschichten.

Und, ich habe es noch nicht bemerkt, es beginnt fast gleich zu Beginn das Wechselspiel aus Wahrnehmung und Erinnerung. Die Wirkung der Farben begleitet mich, während die Augen noch über die Bildoberfläche wandern. Die Erinnerung an den Aufbruch eines Sommers steigt in mir auf, wie die Farben in dem Bild. Die tiefe Verbundenheit der Erdenergie, die mit der Wärme und der Heiterkeit der Sonne nach oben dringt, um die Verkrustungen eines Winters zu durchbrechen. Die Dynamik der Farbfelder gleicht einem Aufruf in eine belebende Epoche, die die Verkrustungen der Gefühle und Erinnerungen und gewohnten Lebensstrukturen aufzubrechen versucht. Was immer ich als Betrachter sehe, es ist die Begegnung mit dem Ich.

Danke Manuela Mordhorst.

Über mich:
Fototextcollage (c) Heike Cybulski

Fototextcollage (c) Heike Cybulski

Hildegard Willenbring

Ich bin Kunsthistorikerin, Mentaltrainerin und Entspannungstrainerin. Weiterhin bezeichne ich mich als bekennende Betrachterin und Kunstliebhaberin. Texte über Kunst zu schreiben ist eine Leidenschaft von mir.

weiterlesen >>

Folgen Sie mir auf:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinyoutube
Blog via E-Mail abonnieren

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 4.518 anderen Abonnenten an

Ressourcen

Buchempfehlungen >>       

Links >>