Der Blog über Kunst und Inspiration

Das Licht des Augenblicks

Das Licht des Augenblicks

oder

Die Begegnung mit der inneren Welt

 
 

Georges de La Tour (1593-1652) Büßende Maria Magdalena (Magdalena Wrightsman), 1625-1650, Öl auf Leinwand, 133,4 x 102,2 cm, Metropolitan Museum of Art, New York, Sammlung Wrightsman, von Wikipedia Loves Art participant "dmadeo" [CC BY-SA 2.5 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5)], via Wikimedia Commons

Georges de La Tour (1593-1652) Büßende Maria Magdalena (Magdalena Wrightsman), 1625-1650, Öl auf Leinwand, 133,4 x 102,2 cm, Metropolitan Museum of Art, New York, Sammlung Wrightsman, von Wikipedia Loves Art participant „dmadeo“ [CC BY-SA 2.5 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5)], via Wikimedia Commons

 

Die Augen erfassen einen Innenraum bei Nacht. Eine Kerze vor einem goldumrandeten Spiegel erleuchtet den Raum. Eine Frau im Dreiviertelprofil sitzt vor dem Tisch mit dem Spiegel und einer Perlenkette. Ihre Hände sind gefaltet über einem Totenschädel auf ihrem Schoß. Der Blick der Frau ist vom Betrachter abgewandt, in die Bildtiefe, in dem von der Kerze groß geschaffenen Schatten hinter dem Spiegel. Die malerische Ausarbeitung konzentriert sich auf das Licht des Augenblicks einer empfindlichen Lichtquelle, der Kerze.

 

Viele Symbole der Vanitas-Darstellungen finden sich in dem Bild, die an die Vergänglichkeit des Lebens erinnern sollen. Der Betrachter wird angezogen von der Schönheit der Frau, der Lichtquelle, dem Spiegel, in dem sich nur die Kerze in einem kontrastreichen Schwarz spiegelt, und bemerkt den Totenkopf.  Schönheit und Verfall werden miteinander verbunden.  Die Flamme als Symbol der Seele wird gespiegelt.

 

Und schon kommt ein Gedanke: nicht was das Gemälde in seiner realistischen und kontrastreichen Darstellung zeigt ist wichtig, sondern das, was es uns auf Umwegen sagen kann.  Der Betrachter begegnet nicht der Frau in ihrem privaten Zimmer. Ihr Blick ist ihm verwehrt. Der Betrachter folgt ihrem Blick und erkennt die Weltabgewandtheit. Die Aufmerksamkeit auf alles Äußere scheint entzogen.

 

Ein erkenntniskritischer Moment im Leben offenbart sich.

 

Das Innehalten. Das Hinterfragen der Lebenssituation. Die Begegnung mit der inneren Welt.

Über mich:
Fototextcollage (c) Heike Cybulski

Fototextcollage (c) Heike Cybulski

Hildegard Willenbring

Ich bin Kunsthistorikerin, Mentaltrainerin und Entspannungstrainerin. Weiterhin bezeichne ich mich als bekennende Betrachterin und Kunstliebhaberin. Texte über Kunst zu schreiben ist eine Leidenschaft von mir.

weiterlesen >>

Folgen Sie mir auf:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinyoutube
Blog via E-Mail abonnieren

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 4.518 anderen Abonnenten an

Ressourcen

Buchempfehlungen >>       

Links >>